Laufanalyse: Schmerzen lindern, Verletzungen vorbeugen, Leistung steigern

Was ist eigentlich eine Laufanalyse und für wen ist sie sinnvoll? Egal ob Profi oder Amateur: Jeder leidenschaftliche Läufer kann von einer modernen biometrischen Laufanalyse profitieren.

Laufanalyse – der Blick in den Spiegel

Manchmal hilft es, sich von außen zu betrachten. Das gilt auch für Läufer – vom Anfänger bis zum Profi. Die richtigen Laufschuhe, der richtige Laufstil, Lauftests in Sportschuhgeschäften. Man versucht alles richtig zu machen, feilt an seiner Technik. Doch plötzlich tauchen beim Laufen Schmerzen auf. Sind MRT und Röntgenaufnahmen unauffällig, kommt eine professionelle Laufanalyse ins Spiel.

Laufanalyse

Was ist eine Laufanalyse?

Laufanalysen sind sog. “bildgebende Analyseverfahren”. Unsere Experten schauen sich die Laufbewegungen im Bewegungslabor genauer an. So kann man den Bewegungsablauf verbessern, Ursachen von Schmerzen und Problemen finden oder Vorbeugen. Es gilt das Sprichwort: Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte.

Wann sind Laufanalysen sinnvoll?

Das Analyseverfahren richtet sich an Leistungs- und Amateursportler, die beim Laufen Schmerzen haben oder Ihren Laufstil überprüfen und optimieren wollen.

  • Leistungssteigerung

Leistungsorientierte Läufer sollten besonders auf ihre Lauftechnik achten. Eine Optimierung der Bewegungsmuster kann die Trainingseffizienz erheblich steigern. Ein effizienter und präziser Laufstil erhöht die Ausdauer und ermöglicht eventuell auch höhere Geschwindigkeiten.

  • Verletzungen vorbeugen

Professionelle Athleten verfeinern ihre Technik unter Anleitung erfahrener Trainer. Doch Laufen ist längst Breitensport. Auch Gelegenheitsläufer sollten in ihre Lauftechnik investieren. Sich nur auf allgemeine Tipps aus dem Internet zu verlassen, ist keine gute Idee. Jeder Läufer ist individuell und womöglich auch schon individuell vorbelastet. Wer seinen Trainingsplan selber verfasst, ohne die Besonderheiten des eigenen Bewegungsapparats zu kennen und zu berücksichtigen, riskiert langfristige Schäden. Auch hier hilft die Laufanalyse mit anschließender sportmedizinischer Beratung.

  • Schmerzen vermeiden oder lindern

Wer beim Gehen oder Laufen Schmerzen hat, dem kann oft nur eine Laufanalyse helfen. Die meistens verordneten “statischen Untersuchungen” (MRT und Röntgenaufnahmen) können Beschwerde-Ursachen nicht immer aufdecken. Besonders dann, wenn der Schmerz ausstrahlt bzw. nicht dort auftritt, wo er verursacht wird. Ursache des Schmerzes ist möglicherweise gar keine physiologische Störung, sondern ein falsches Bewegungsmuster, das sich erst während einer dynamischen Untersuchung unter Aufsicht eines Sportmediziners erkennen lässt. Umgangssprachlich: Es ist vielleicht gar nichts „kaputt“, man muss nur anders laufen lernen.

Wie läuft eine Laufanalyse ab?

Laufanalyse: Modernste Technik wird individuell auf sie angepasst

Sie laufen in gewohnter Geschwindigkeit auf einem Hightech-Laufband unseres Bewegungslabors. Dabei werden Sie von Kameras aus verschiedenen Perspektiven gefilmt. Gelenkwinkel und EMG-Sensoren liefern weitere Daten. Zusätzlich können wir durch Messplatten mit modernster Technik die Druckverteilung unter ihrem Fuß messen. Elektromyographie und 3D-Inertialsensor-Systeme ermöglichen Informationen über die Muskelaktivität und Gelenkwinkel-Bewegungen. Die Analyse dauert ca. 60 Minuten.

Was genau bringt mir eine Laufanalyse?

Individuelle Beratung nach der LaufanalyseDie reine Laufanalyse ist zunächst nur eine Dokumentation des Bewegungsablaufs. Ohne eine anschließende fachliche Auswertung der erhobenen Daten, bringt sie wenig Nutzen. Die Qualität und Aussagekraft der Messung hängt also insbesondere auch von der Fachkunde desjenigen ab, der die anschließende Auswertung und Beratung durchführt. Hierfür haben wir ein hochqualifiziertes Team  Nach der Untersuchung werden ggf. Therapiekonzepte erstellt, Vorschläge zur Verbesserung des Laufstils erarbeitet und Übungen zur Optimierung des Bewegungsmusters empfohlen.

Sie interessieren sich für eine Laufanalyse? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.

Scroll to Top