Die Geschichte

Erfahren Sie mehr über uns.

Was uns stark macht? Dass wir ein eingespieltes Team aus Spezialisten sind, das auf verschiedene Erfahrungen zurückgreifen kann. Denn um Bewegungsmuster und Trainingsabläufe gezielt zu verbessern, braucht es eine eingehende und interdisziplinäre Kenntnis des menschlichen Bewegungsapparates. Seit Mai 2018 sind wir für Sie da und bieten Ihnen in unserem Bewegungslabor eine gezielte Analysen zur Vorsorge, Kontrolle, sowie Leistungssteigerung. Und freuen uns darauf, was die Zukunft bringt.

März 2014
TMG (Tensiomyography)
März 2014
März 2018
Beginn der Renovierung
März 2018
Mai 2018
Fertigstellung des Labors
Mai 2018
Juli 2018
1. Patient
Juli 2018
Oktober 2018
Team komplett
Oktober 2018

Know-how aus verschiedenen Bereichen

Unser Team des Bewegungslabors greift auf eine mehrjährige Praxiserfahrung in den Bereichen biomechanische Bewegungsanalysen und Trainingswissenschaften zurück. Vom Facharzt für Orthopädie, einer Praxismanagerin, die die Fäden fest in der Hand hält über eine zertifizierte Ganganalytikerin bis hin zu Sportwissenschaftlern haben wir eines gemeinsam: Eine praxisnahe und ergebnisorientierte Arbeitsweise, bei der es immer um Sie als Mensch geht.

Unser Ziel ist es, Ihnen direkt Verbesserungen
mit auf den Weg zu geben. Deshalb ist jeder willkommen,
der Bewegungsmuster gezielt verbessern will.

Moderne Ausstattung, sportliches Ambiente

Damit Sie sich in unserem Bewegungslabor Düsseldorf wohlfühlen, bieten wir Ihnen eine moderne Ausstattung in einem Ambiente, das jeden bewegt. Weil genügend Raum zur Verfügung steht. Weil wir modernste High-End-Technologie einsetzen. Und weil wir großen Wert darauflegen, Ihnen die komplette Analyse und Diagnostik aus einer kompetenten Hand anzubieten. Besuchen Sie uns in Düsseldorf an der Königsallee und überzeugen Sie sich selbst.

TMG-Messung

Die TMG-Messung ist eine non-invasive Methode zur Bestimmung der Faserzusammensetzungen in der Skelettmuskulatur. Die Ergebnisse sind nicht von der Motivation/Tagesform des Patienten abhängig, da der Patient die Messung nicht willentlich beeinflussen kann. Die Messung liefert im Vergleich zu aktiven Messmethoden selektive Ergebnisse einzelner Muskeln. Der Einfluss synergetischer Muskulatur wird ausgeschlossen. Die Analyse kann also präzise Erfolgen. Mögliche Schwachstellen können eindeutiger identifiziert werden.

Die Messung ist zur Optimierung von diagnostischen Funktionsanalysen auf muskulärer Ebene und zur Dokumentation von Rehabilitationsverläufen. Mögliche Dysbalancen der Muskulatur im Vergleich der Seiten aber auch im Vergleich der Antagonisten können ermittelt werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns.